Vorwort - Musik ist schöner als Träumen

Die Kreismusikschule „Carl Orff“ ist eine Einrichtung des Landkreises Nordwestmecklenburg. Ihr Ziel ist es, Neigungen und Interessen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Landkreis NWM zu wecken und zu fördern. Insofern erfüllt die Kreismusikschule einen Bildungsauftrag. Die regionale Breitenwirksamkeit der Kreismusikschule ist durch ihre Außenstellen in allen Städten und größeren Gemeinden des Landkreises gewährleistet. Die KMS arbeitet bürgernah; eines ihrer Ziele ist die Zufriedenheit der Schüler und ihrer Eltern. Die Gebührenordnung ist vom Träger so gestaltet, dass die Nutzung der Unterrichtsangebote Angehörigen aller sozialen Schichten möglich ist.
Besonders Begabte oder an einem musischen Beruf Interessierte werden im Rahmen der studienvorbereitenden Ausbildung speziell gefördert.

Durch die gezielte Ausbildung bereits im frühen Kindesalter, insbesondere im Rahmen der musikalischen Früherziehung, wird die Hinführung der nächsten Generation zu Werten unserer Gesellschaft, die Prägung eines kulturellen Selbstverständnisses und die Pflege von Traditionen angestrebt. Die Kreismusikschule erfüllt also auch einen kulturellen Auftrag. Ihr Wirken ist unabdingbar für die Erhaltung und Weiterentwicklung der bestehenden musikalischen Ensembles im Landkreis.

Der Unterricht wird entsprechend den Richtlinien des Verbandes deutscher Musikschulen, dessen Mitglied die Kreismusikschule ist, durch ein hervorragend zusammenarbeitendes Team hochgradig qualifizierter Fachlehrer und praxiserfahrener Musiker durchgeführt und von Verwaltungsmitarbeitern organisiert. Die Qualität der Tätigkeit der Kreismusikschule,
die den Titel „Staatlich anerkannte Musikschule“ trägt, wird durch die Implementierung des Qualitätsmanagements (QsM) kontinuierlich verbessert. Neben der Vermittlung musikalischer Inhalte sowie Lerntechniken ist die Entwicklung von Schlüsselqualifikationen wie Kontinuität, Zielstrebigkeit, Teamfähigkeit und Toleranz ein wesentliches Anliegen.
Diese werden insbesondere durch das gemeinsame Musizieren in den vielfältigen Ensembles unserer Musikschule gefördert. Die Schüler werden so im weitesten Sinne in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Die Kreismusikschule ist deshalb auch ein Ort der Begegnung, an dem Menschen unabhängig von ihrem Alter, Geschlecht, ihrer kulturellen, sozialen und ethnischen Herkunft zusammenkommen.

Spiegel des Wirkens dieser Einrichtung sind die zahlreichen eigenen Konzerte sowie Auftritte von Schülern und Lehrern bei kulturellen Veranstaltungen im Landkreis. Auch überregional vertritt die Musikschule unseren Landkreis erfolgreich, sei es bei den jährlichen Konzertreisen oder bei Teilnahme an verschiedenen internationalen Festivals. Es gibt eine rege Zusammenarbeit mit Einrichtungen des Landkreises sowie privatrechtlich organisierten kulturellen Vereinigungen. Der 1996 gegründete Förderverein unterstützt die Ziele der Kreismusikschule – u. a. in der Landeselternvertretung – auch auf politischer Ebene.

Als Landrätin und Einwohnerin des Landkreises Nordwestmecklenburg sehe ich diese Einrichtung als Aushängeschild für unsere Bildung und Kultur. In meiner Funktion werde ich mich wie bisher für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Kreismusikschule einsetzen.

Allen aktiv Musizierenden wünsche ich weiterhin viel Freude und Erfolg beim Ausüben ihres schönen Hobbys sowie ein interessiertes Konzertpublikum.


Kerstin Weiss
Landrätin