KREISMUSIKSCHULE CARL ORFF NORDWESTMECKLENBURG
Staatlich anerkannt - mit persönlicher Note in über 30 Orten im Landkreis!

Digitale Bühne

Herzlich willkommen auf der "Digitalen Bühne" der Kreismusikschule!

Hier bieten wir jungen Talenten unserer Musikschule ein neues Podium, auf welchem sie ihr Können und ihre Freude an der Musik präsentieren können. Sogar ganz junge Schüler/-innen und Anfänger/-innen trauen sich aufs virtuelle Parkett. Freuen Sie sich mit uns auf ein vielfältiges und kreatives Programm.

Wenn die Videos nicht automatisch angezeigt werden, laden Sie die Seite neu und schieben Sie den Regler auf "Inhalte anzeigen".



Blockflötenensemble „Flötenklang“ aus der Blockflötenklasse von Annette Bellmann
Anton Naab, Finja Drews, Jette Baetke, Aenne Kasper, Frida Paul
Leitung: Annette Bellmann

„Die vier Jahreszeiten“ ist das wohl bekannteste Werk von Antonio Vivaldi. In vier Violinkonzerten werden sehr anschaulich die vier verschiedenen Jahreszeiten porträtiert und musikalisch dargestellt. Das Blockflötenensemble musiziert in einer Bearbeitung für Blockflötenquartett den 3. Satz aus dem Konzert „Der Frühling“. Zu dieser Musik kann man sich einen Tanz von Nymphen und auch Schäfer bei ihren Herden vorstellen (danza pastorale = „Hirtentanz“).

 

 

Nicole Podwishenko, Klavier
Klavierklasse von Evgenia Keisermann

Nicole Podwishenko spielt 5 Lieder aus dem Album für die Jugend Op. 68 von Robert Schumann (1810-1856):
"Armes Waisenkind", "Volksliedchen", "Fröhlicher Landmann", "Nachklänge aus dem Theater" und "Mignon".

Im Dezember 2020 spielte ihre Lehrerin im Unterricht mit Nicole ein paar Lieder aus dem Jugendalbum von Schumann vor. Dann bekam Nicole die Aufgabe, sich alle Lieder sich auf Aufnahmen anzuhören. Sie war von der Musik von Schumann so begeistert, dass sie sofort begann, die Lieder zu lernen. Seitdem hat sie schon mehrere Stücke aus dem Album spielt. Schülerin und Lehrerin genießen gleichermaßen in jedem Unterricht die Schönheit und Besonderheit von Schumann's Melodien und Harmonien.



Melina Sulz (Klavierklasse von Melitta Werner) & Hanna Sulz (Violinklasse von Melinda Hammerich)

Die beiden bisher jüngsten Musikerinnen auf der Digitalen Bühen sind gerade 8 und 10 Jahre alt. Als Geschwister haben sie das Glück, regelmäßig gemeinsam proben zu können. Sie präsentieren zwei Spielstücke von Andrea Holzer-Rhomberg:
"Die flotte Lotte" und "Wenn der Elefant".



Cedrik Steinhardt, Klavier
Klavierklasse von Franziska Kraft

Cedrik erzählt über die Stücke, die er für die Digitale Bühne aufgenommen hat: "Der Song "I like Chopin" erweckt in mir immer wieder Gänsehaut. Es ist immer wieder ein Erlebnis diesen Song zu spielen, und tue ich es, so oft ich kann. Außerdem bin ich bin ein großer Fan der "The Legend of Zelda"-Reihe, und die Musik der Spiele ist in jedem Teil einfach großartig. Die Soundtracks "Hyrule Castle" aus "The Legend of Zelda - breath of the wild" und das Title Theme aus "The Legend of Zelda - Ocarina of Time" genieße ich immer wieder aufs Neue, und somit liegt es nahe, dass ich sie einfach selbst spielen muss!"



Johann Welke, Posaune
Posaunenklasse von Jana Rohloff

Johann Welke ist ein begeisterter Posaunist. Am liebsten musiziert er in Gruppen wie in der Krümelmonsterband oder einem Blechbläserquartett. Da er aber auch solistisch seine musikalischen Fähigkeiten gern unter Beweis stellt, hat er sich auf den Wettbewerb „Jugend musiziert“ vorbereitet. Aus seinem Programm hören wir in der digitalen Bühne die Stücke „Misty Blue Rose“ und „The Bullfrog Bump“ vom englischen Komponisten Robin Grant. Johann wir von seinem Vater Ronny Welke auf dem Klavier begleitet.



Finja Drews & Leonie Schmidt (Alt-, Tenor- und Bassblockflöte)
Blockflötenklasse von Annette Bellmann

„Greensleeves“ ist ein altes englisches Volkslied. Ursprünglich ist es einem Mädchen oder einer Frau mit grünem Kleid gewidmet. Der Text handelt vom Wehklagen eines Liebenden. Die Melodie hat immer wieder Komponisten inspiriert, zahlreiche Variationen zu schreiben. Leonie und Finja musizieren mit der Alt- und der Bassblockflöte „Greensleeves“ – Thema und Variationen. Das „Cantabile“ von Antonio Vivaldi wird oft auch als „Weihnachtspastorale“ bezeichnet. Ursprünglich ist es der langsame Satz eines seiner vielen Flötenkonzerte „Il Gardellino“. Leonie und Finja musizieren dieses Stück mit der Tenor- und der Bassblockflöte. Zusätzlich zum Einzelunterricht musizieren die beiden auch im Blockflötenensemble „Flötenklang“.


E-Mail
Anruf
Infos